Information

Informationen für Klienten

Gesundheitliche Probleme schränken den Alltag in ganz unterschiedlichen Bereichen ein und werden individuell wahrgenommen: Schuhe zu binden fällt schwer, die Einkaufstasche kann nicht gegriffen werden, für die Hausaufgaben wird sehr viel Zeit benötigt… Hier kann Ergotherapie helfen.

Der Weg zu uns:

1) Der Arzt/ Die Ärztin stellt eine Heilmittelverordnung über Ergotherapie aus. Die Kosten werden von der Krankenkasse übernommen; Erwachsene über 18 Jahre müssen eine Zuzahlung leisten, insofern sie nicht befreit sind. Am Ende der verordneten Einheiten wird gemeinsam überlegt, ob die gesteckten Ziele erreicht sind und ob weitere Therapieeinheiten benötigt werden.
2) Wenn Ihnen die Verordnung vorliegt, vereinbaren Sie einen Termin für ein Erstgespräch mit uns (Tel.: 05251/ 142290).
3) Bei diesem ersten Termin lernen wir uns kennen (in der Praxis oder als Hausbesuch bei Ihnen zu Hause) und analysieren Ihre individuellen Probleme: durch gezielte Gespräche und Beobachtungen.
4)Gemeinsam entwickeln wir Strategien und Lösungswege für die Probleme. Begleitet durch die Ergotherapie werden Schritt für Schritt Veränderungen erreicht, bis der Alltag wieder mit Zufriedenheit bewältigt werden kann.

Informationen für Ärzte und Ärztinnen

Wenn Ihr Patient oder Ihre Patienten aufgrund einer gesundheitlichen Ursache in seiner Handlungsfähigkeit eingeschränkt ist und dadurch Einschränkungen im Alltag hat, können gezielte ergotherapeutische Interventionen helfen.

Die Grundlage der Therapie sind die Ressourcen der Klienten und aktuelle wissenschaftliche Tests und Methoden der Therapie.
Folgende Indikationen können laut Heilmittelkatalog Ergotherapie erforderlich machen:

1. Erkrankungen des Stütz- und Bewegungssystems

  • Wirbelsäulenerkrankungen
  • Verletzungen oder Operationen an Becken und Extremitäten
  • Knochen-, Gelenk- und Weichteilerkrankungen
  • Gefäß-, Muskel- und Bindegewebserkrankungen

2. Erkrankungen des Nervensystems

  • ZNS-Schädigungen
  • Rückenmarkserkrankungen
  • Erkrankungen peripherer Nerven

3. Psychische Störungen

  • geistige und psychische Störungen im Kindes- und Jugendalter
  • neurotische Störungen, Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
  • Schizophrenie, schizotype und wahnhafte Störungen, affektive Störungen
  • psychische Störungen und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen
  • organische Störungen, symptomatische psychische Störungen

Wenn Sie Fragen zu Einzelheiten der Heilmittelverordnung haben, rufen Sie uns an und wir informieren Sie gerne: 05251/ 142290

Öffnungszeiten
  • Mo. - Fr.: 08:00 - 19:00 Uhr

  • Sa.:     09:00 - 13:00 Uhr

  • oder nach Vereinbarung

Der Weg zu uns